Benutzer Registrierung

oder Abbrechen

Es dampft, es zischt, es brodelt – bei P&S ist was los!!!

InfoAm 02.12.2013 hat die Firma P&S praxis und seminare GmbH in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Bayreuth Stadt eine Qualifizierungsmaßnahme unter dem Thema „Hauswirtschaft und Service“ gestartet. Dank der Förderung aus Mitteln der Europäischen Union und unter dem Motto „ESF in Bayern - Wir investieren in Menschen“, konnte diese Idee realisiert werden.
Zentrales Anliegen ist es, motivierte und interessierte Langzeitarbeitslose mit fachlicher Qualifizierung neue Perspektiven und Chancen zu bieten, wieder einen sicheren und dauerhaften Arbeitsplatz zu finden. Gerade der wachsende Markt „Dienstleistung am und für Menschen“ in Hotel, Gastronomie und der Gebäude-/Textilreinigung bietet hier gute Aussichten.

Zusammen im Bügelkreis
Zusammen im Bügelkreis
Wichtig ist für P&S bereits in der Planungsphase gewesen, das jährliche Highlight „Wagner-Festspiele“ in die zeitliche Struktur einzubinden. So bietet die vierwöchige Praxisphase im April 2014 den Teilnehmern ebenso wie den Betrieben die Chance, einander kennen zu lernen. Steigender Bedarf an qualifiziertem Personal, vor allem aber dem gegenseitigen „Beschnuppern“ wird somit optimal Rechnung getragen.
Ein besonderes Augenmerk gilt in der Kenntnisvermittlung der engen Verzahnung von Theorie und Praxis in der Ausbildung und der Möglichkeit das Erlernte in der betrieblichen Praxis aktiv anzuwenden.

Zwei fachliche Schwerpunkte werden die Teilnehmer bis zum Ende der Maßnahme am 09.07.2014 durchlaufen: Gastronomie und Service sowie Gebäudereinigung, beide werden, auch durch die Anerkennung als Teilqualifizierung durch das Fortbildungszentrum für Landwirtschaft und Hauswirtschaft in Triesdorf einen echten Mehrwert erbringen.

Insgesamt nahmen 26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Maßnahme teil, unter die Übermacht der Damen mischten sich dabei auch drei Männer. Mit der Alterspanne von 28 bis 60 Jahre jung trafen die unterschiedlichsten Erfahrungsspektren und Kenntnisstände aufeinander. Diese Mischung und die multikulturelle Zusammensatzung schaffte es als Gruppe schnell zusammen zu wachsen und sich gegenseitig zu ergänzen und zu unterstützen.
Teilnehmer und Dozentin bei der Abschlußfeier
Teilnehmer und Dozentin bei der Abschlußfeier

Die Zielsetzung der Verbesserung der Chancen am Arbeitsmarkt zeigte sich bereits frühzeitig im Maßnahmeverlauf. So nutze eine Teilnehmerin das vierwöchige Praktikum, um Ihren Betrieb so sehr zu überzeugen, dass sie direkt eine Einstellung erhielt. Auch andere Teilnehmer verließen den Kurs frühzeitig, da sie sich aus dem Leistungsbezug abmelden konnten.

Die angestrebten Qualifizierungen schaffte bei den Teilnehmern die faktische Möglichkeit sich in neuen Berufsfeldern zu bewerben und dort Fuß zu fassen. Dies resultiert unter anderem in der Zielsetzung eines Teils der Gruppe sich gemeinsam über die Selbständigkeit vom Jobcenter und dem Status „Leistungsempfänger“ zu lösen.
  • ArbeitsagenturDQSESF ThüringenStadt SonnebergStadt CoburgStadt LichtenfelsStadt SuhlStadt BayreuthStadt HildburghausenStadt HofStadt MünchbergStadt MarktredwitzESF BayernFuturaPopp FahrzeugbauTOEIC-Portal